Systemische Therapie

Wir sind eigenständige Menschen und stehen doch alle in Verbindung und in Wechselwirkung miteinander und können nicht losgelöst voneinander existieren. Sind Teil von Systemen, sei es familiärer, sozialer oder beruflicher Art.

An der Stelle beginnt der Ansatz des systemischen Grundgedankens, mit dem ich in meiner Therapie arbeite: Ein Problem, das sich innerhalb eines Systems zeigt und mittels einer Krise oder eines Trauerfalles zum Vorschein kommt, ist selten das Problem einer einzelnen Person, sondern entsteht durch das Zusammenspiel von allen Beteiligten. Dabei geht die systemische Therapie davon aus, dass wir die Lösung und Ressourcen, die wir zur Krisenbewältigung benötigen, bereits in uns tragen. Durch verschiedene systemische Methoden, wie z. B. besondere Fragetechniken oder die Aufstellungsarbeit mit dem Systembrett,  möchte ich mit Ihnen in Kontakt mit Ihren inneren Ressourcen kommen, um das bestehende System wieder ins Gleichgewicht bringen zu können.

 

 

„Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden,

dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt.“

Virginia Satir