„Die Ressourcen, die Du brauchst,

findest Du in deiner eigenen Geschichte.“

Milton H. Erickson

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie und ausgebildete Krisen- und Trauerbegleiterin arbeite ich neben der Gesprächstherapie sowohl mit dem systemischen Ansatz als auch den schöpferischen Ausdrucksmöglichkeiten aus dem Bereich der Kreativtherapie.

Systemische Therapie:

Wir sind eigenständige Menschen und stehen doch alle in Verbindung und in Wechselwirkung miteinander und können nicht losgelöst voneinander existieren. Sind Teil von Systemen, sei es familiärer, sozialer oder beruflicher Art.

An dieser Stelle beginnt der Ansatz des systemischen Grundgedankens, mit dem ich in meiner Therapie arbeite: Ein Thema, das sich innerhalb eines Systems zeigt und mittels einer Krise oder eines Trauerfalles zum Vorschein kommt, ist selten das Thema einer einzelnen Person, sondern entsteht durch das Zusammenspiel von allen Beteiligten. Dabei geht die systemische Therapie davon aus, dass wir die Lösung und Ressourcen, die wir zur Krisenbewältigung benötigen, bereits in uns tragen. Durch verschiedene systemische Methoden, wie z. B. besondere Formen der  Fragestellungen oder die Aufstellungsarbeit mit dem Systembrett, möchte ich dich in Kontakt mit deinen inneren Ressourcen bringen, damit das bestehende System wieder ins Gleichgewicht kommen kann.

Kreativtherapie:

Wenn Worte nicht ausreichen oder nicht ausgesprochen werden können,  ist der Weg über den Ausdruck der inneren Bilder mit Farbe und Pinsel eine Möglichkeit, Zugang zu finden. Zugang zum Unbewussten, was sich in der bewussten Beschäftigung mit der malerischen Gestaltung zeigen darf. So kann z. B. Verdrängtes sichtbar werden, kann Trauer ein Gesicht bekommen und wir erkennen darüber hinaus, dass wir Ressourcen und ungeahnte schöpferische Möglichkeiten in uns tragen, die unsere Persönlichkeit wachsen und reifen lassen.

Alleine durch die Entstehung eines Bildes können Selbstheilungskräfte frei werden. Das sich dem Malprozess anschließende behutsame Gespräch über das entstandene Bild und dessen Botschaft ist ein weiterer, wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. So kann das, was sich während des Prozesses in gestalterischer wie auch in emotionaler Hinsicht entwickelt hat, vom Unbewussten ins Bewusstsein integriert werden.